4BIRD Vogelschutzglas

Glas das Leben rettet.

Vogelschutz liegt in unserer Verantwortung. Jährlich sterben allein in Europa Hunderte Millionen Vögel durch Kollision mit transparenten Verglasungen. Naturschützer und Ornithologen warnen eindringlich vor diesen massiv negativen Einflüssen auf die Populationsdynamik der Vögel.

Eine wesentliche Ursache ist die zunehmende Bebauung in den letzten Jahrzehnten, welche drastisch in die Aktivitätsräume der Vögel eingreift. Die vielfach verwendeten Greifvogelaufkleber haben sich mittlerweile als völlig unwirksam erwiesen und können Vogelanprall nicht verhindern. Auch die vielfach propagierten UV-reflektierenden Verglasungen erwiesen sich im Wahlversuch als wenig geeignet bis unwirksam.

4BIRD Vogelschutzglas

Da sich Menschen und Vögel einen gemeinsamen Lebensraum teilen, liegt es in unserer Verantwortung, dieser Gefahr zu begegnen.


ANWENDUNG

Umweltverträglich Planen - Vogelfreundlich Bauen. Schon heute gehört beim Bauen mit Glas der Gedanke an den Vogelschutz in der Planungsphase dazu. Besonderes Augenmerk gilt es auf transparente Flächen, welche in der Durchsicht den freien Blick auf Himmel, Pflanzen oder Naturlandschaften erkennen lassen, zu legen. Wie z.B. im Siedlungsraum bei

  • Wintergärten, 
  • Windfängen,
  • Aufzugsumwehrungen oder
  • Glasfassaden.

Extrem gefährdet sind Vögel auch durch Bebauung in offener Landschaft oder entlang von Verkehrsachsen wie

  • Lärmschutzwände,
  • Wärtehäuschen oder
  • Bahnstationen.

Auch spiegelnde Flächen sind ein großes Problem für Vögel, da diese Spiegelungen nicht von realen Bäumen und Sträuchern oder dem Himmel unterscheiden können. Spiegelndes Glas ist daher aus der Sicht des Vogelschutzes wie durchsichtiges Glas zu behandeln.

Da Tiere anders wahrnehmen als Menschen, sind die für uns logischen Analogien für den Vogel nicht relevant. Die komplexen Zusammenhänge von Geometrie, Farbreflexionen und deren Wechselwirkung zueinander sind nur für 4BIRD-Markierungen geprüft. Davon abgeleitete Lösungen sind daher nicht zulässig, eine Überprüfung der Wirksamkeit jedenfalls erforderlich. 


VORTEILE

Der wirksamste Vogelschutz in der Glasarchitektur. Vogelschutz ist uns ein Anliegen, deshalb hat GLASSOLUTIONS in Steyr bereits vor vielen Jahren gemeinsam mit der WUA [Wiener Umweltanwaltschaft] begonnen Glasscheiben mit Siebdrucken auf ihre mögliche Wirkung der Wahrnehmung durch Vögel zu untersuchen. Basierend auf den gängigen Prüfbedingungen wurde - durch eine Systematisierung von speziellen Farben und Designs - das Produkt 4BIRD entwickelt. Die für GLASSOLUTIONS ECKELT international geschützten 4BIRD Designs sind auf ihre maximale Transparenz hin geprüft. Diese diese darauf abgestimmt, die von der Wiener Umweltanwaltschaft sowie namhaften Ornithologen aus der Schweiz, Deutschland und Österreich, eingeforderte Schutzwirkung gegen den Anprall von Vögeln zu leisten. 

 

4BIRD ist eine dauerhafte Markierung auf vorgespanntem Einscheibensicherheitsglas mit geprüften Designs und abgestimmten Farben auf SECURIT-H. Die bekannten Sicherheitsglaseigenschaften von ESG erlauben die Verwendung in jeder Bausituation, absturzsichernde Funktion wird durch eine Kombination von VSG erzielt. Und das bei maximaler Transparenz - bis zu 94 % der Glasfläche können klar durchsichtig bleiben und dennoch ihre maximale Wirksamkeit entfalten. Die 4BIRD Designs erfüllen die Kategorie A und sind damit "hoch wirksam". Dezent aber wirksam, dauerhaft und kostengünstig.


TECHNIK

4BIRD - DIE VOGELFREUNDLICHE LÖSUNG

Zur Prüfung der Wirksamkeit von Vogelschutzglas wurden von führenden Ornithologen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, strenge Evaluierungskriterien entwickelt, die zur Verhinderung von Vogelanprall an Glasflächen geeignet sind. Die wissenschaftliche Grundlage liefert die Prüfmethode der Biologischen Station Hohenau-Ringeldorf durch den Flugtunnel II. Diese reproduzierbare Methode ist geeignet, das Kollisionsrisiko zuverlässig zu beurteilen. Vögel kommen dabei nicht zu Schaden. Sie werden nur für den Versuch verwendet und danach unverzüglich freigelassen. 

Die Hohenauer Experimente machen deutlich, dass nur hohe Wirksamkeiten [9:1], wie von Rössler & Laube 2008 in der Vogelschlagstudie empfohlen, als Schutzziel betrachtet werden können. Nur wenn im detailliert beschriebenen Wahlversuch 90 von 100 Vögeln das Hindernis erkennen, wir das Glas als hoch wirksam kategorisiert. Die vielfach propagierten Wirkungsmechanismen, die auf die Theorie der Wahrnehmbarkeit von UV-Licht durch Vögel aufbauen, konnten durch die Hohenauer Methode nicht belegt werden.

Die Basis der Bewertung vogelfreundlicher Produkte sind die, im Flugtunnel II der Biologischen Station Hohenau-Ringelsdorf, erzielten Ergebnisse. Diese werden in folgende Kategorien ausgewiesen:

Kategorie Bewertung Wahlversuche*
 Kategorie A  hoch wirksam  < 10 % 
 Kategorie B  bedingt wirksam  10 - 20 %
 Kategorie C  wenig geeignet  20 - 45 %
 Kategorie D  unwirksam  > 45 %

* Anflüge gegen markierte Scheiben

4BIRD Kategorie A "hoch wirksam"

4BIRD Glastype Glasart Farbe Wahlversuche*
 V3048  SECURIT ESG  Orange 3,9 %
 V3067  SECURIT ESG  Schwarz 5,19%
 V3066  SECURIT ESG  Schwarz/Orange 2,35%
 V3064  SECURIT ESG  Schwarz/Orange 5,56%

* Anflüge gegen markierte Scheiben


 

1. DESIGNS

V3048

V3067

V3066

V3067


 

2. ABMESSUNGEN UND AUFBAU

Type max. Abmessung
 4BIRD SECURIT-H  2800 x 6000 mm
 4BIRD STADIP  2650 x 5200 mm
 2000 x 5600 mm
 1650 x 6000 mm

 

Die Trägerscheibe von 4BIRD als Einfachglas wird standardmäßig aus Einscheibensicherheitsglas SECURIT-H hergestellt. Bei VSG Ausführungen bestehen die Einzelscheiben standardmäßig aus teilvorgespanntem PLANIDUR mit 0,76 mm PvB Folie. Die 4BIRD Markierung liegt in der Regel nur auf einer der äußeren Scheibenoberflächen.


 

3. ANWENDUNGSTECHNISCHE HINWEISE

Die Mindestglasdicke der Trägerscheibe beträgt 4 mm und ist je nach Anwendung den statischen Anforderungen - nach den geltenden Regeln der Technik - zu bemessen. Die Glasdicke hat keinen Einfluss auf die Vogelschutzfunktion. Reflektierende Glasbeschichtungen sind nicht zulässig. Zur Verbesserung der Schallschutzeigenschaften empfehlen wir STADIP SILENCE Lärmschutzglas. 

Im Gegensatz zu aufgeklebten Folien oder Kunststoffen ist die eingebrannte keramische 4BIRD Markierung eine dauerhafte und bewährte Lösung. Auch von einer nachträglichen Bekelbung von ESG mit Folien wird ausdrücklich abgeraten, da dadurch die Sicherheitsfunktion aus bautechnischer Sicht im Bruchfalle [Zerbrechen in kleine Glaskrümel] nicht mehr gegeben ist.

 

Einbau

Grundsätzlich sollen die Gläser so eingebaut werden, dass die Beschichtung dem zu erwartenden Vogelanflug zugekehrt ist. Für freistehende Anlagen, wie z.B. Schallschutzwände oder Wartehäuschen, kann keine bevorzugte Anflugrichtung festgelegt werden. Daher ist für solche Anwendungen immer eine beidseitige 4BIRD Markierung zu bevorzugen. Diese ist nur in VSG herstellbar.

Für 4BIRD Vogelschutzglas gelten sinngemäß unsere Allgemeinen Verglasungsrichtlinien


 

4. BEARBEITUNG

4.1 Kantenbearbeitung

Standardmäßig wird SECURIT-H bzw. bei STADIP die Einzelscheibe PLANIDUR bis 2140 x 2140 mm mit gesäumten Kanten [KGS] geliefert.

Kanten gesäumt

Ab 2140 x 2140 mm Kanten nur fein und poliert möglich.

Übersicht der Kantenbearbeitungen nach DIN 1249 Teil 1

 

4.2 Lochbohrung

bis 12 mm Glasdicke

Der Lochbohrungsdurchmesser [D] darf nicht kleiner sein als die Glasdicke [S].

 

Glasdicke 15 und 19 mm

Bohrdurchmesser mindestens 18 bzw. 25 mm.

 

Produktionsbedingte Mindestabstände sind einzuhalten.


 

5. KENNZEICHNUNG

SECURIT-H 

Entsprechend EN 14179 sind alle ESG-H Gläser sichtbar und dauerhaft gekennzeichnet.

 

STADIP 

aus 2 x TVG wird standardmäßig gekennzeichnet.

 

4BIRD

Zusätzlich zur Kennzeichnung lt. Norm der gewählten Glasart, werden 4BIRD Vogelschutzgläser links oben mit dem 4BIRD Stempel gekennzeichnet.       

4BIRD Stempel


 

6. DOWNLOADS

 ALLGEMEIN
 Broschüre 4BIRD  [PDF]
 TECHNIK
 Prüfbedingungen Vogelschutzglas - Methode Hohenau [PDF]
 Prüfbericht Vogelschutzglas 4BIRD [PDF]
 Schalldämmwerte von 4BIRD [PDF]
 Allgemeine Verglasungsrichtlinien [PDF]
 Kantenbearbeitung [PDF]
 Produktionsbedingte Mindestabstände SECURIT-H [PDF]
 Standardkennzeichnung und -lage SECURIT-H [PDF]
 Standardkennzeichnung und -lage STADIP aus 2 x TVG [PDF]
 Ausschreibungstext 4BIRD [DOC]

 

Können wir Sie unterstützen?