Justizpalast Paris

Gerechtigkeit auf 160 m

Danke der Glaslösungen für Fassaden von SAINT-GOBAIN bietet das Gerichtsgebäude seinen Nutzern in Zukunft mehr Komfort mit Schall- und Wärmeisolierung, Sonnen- und Brandschutz. Die Architekten wählten die SAINT-GOBAIN Produkte ebenfalls aufgrund ihres Designs. Die Kombination der Produkte gibt dem Gebäude Charakter und bietet durch die Filterung des Lichtes eine angenehme Atmosphäre im Inneren. Die 160 m hohe Glasfassade wurde in Steyr gefertigt.


Über das Projekt

Der 160 Meter hohe Justizpalast steht in einer Gegend ohne weitere Hochhäuser und stellt daher eine bedeutende Landmarke dar. Auf den 40 Etagen des neuen Gebäudes befinden sich seit Ende 2017 das Tribunal de grande instance de Paris und weitere Gerichte der Stadt, sowie das Polizeipräsidium und wird sich zum größten Justizkomplex in Europa entwickeln.

Der nur 35 Meter schmale Turm wird durch die vier, sich überlagernden Baukörper redzuiert und sorgt für ein hohes Maß an natürlichem Tageslicht und Kontakt zur Außenwelt. Das Gebäude befindet sich im Erdgeschoss über einer 6.000 m² großen Piazza. Im ersten 27 Meter hohen Podest ist die weitläufige Halle durch die glasklare Fassade vollständig sichtbar und verstärkt die Botschaft des Gebäudes: Transparenz und Orientierung. Von hier aus sorgen rund 50 Empfangsschalter für minimale Wartezeiten der Besucher. Vom Erdgeschoss aus blickt man auf die verglasten Balustraden und die offene Struktur des Gebäudes, die eine Reihe von Galerien mit natürlichem Licht beherbegt.

In den darauffolgenden Etagen, dieses "Sockels" befinden sich die 90 Gerichtssäle. Die folgenden Sockel enthalten Büros und Versammlungsräume: der zweite ist der Bereich der Magistrate, der dritte der Staatsanwaltschaft und der vierte und letzte Häuser die Richter.

LOCATION

Paris, Frankreich

ARCHITEKT

Renzo Piano Building Workshop [RPBW]

Website

Verwendete Produkte

Am GLASSOLUTIONS Projektstandort in Steyr wurden für das neue Tribunal über viele Monate hinweg, fast 30.000 m² Gläser für Innen und Außen veredelt. Zu den Haupttypen der Fassadengläser zählen COOL-LITE SKN 054 für einen idealen Sonnenschutz im Isolierglas, sowie COOL-LITE ST BRIGHT SILVER. Aufgrund der guten Sonnenschutzeigenschaften und des Reflexionsgradse fiel die Wahl der Architekten auf COOL-LITE ST BRIGHT SILVER um die Hochleitstungsfassade zu vervollständigen und die Sicherheit zu erhöhen.

Durch die Fassadenverglasung mit Sonnenschutz- und Isolierglaseigenschaften, können die Innenräume des Gerichtsgebäudes bei warmen Wetter kühl und beim kaltem Wetter warm gehalten werden.

Die Verwendung der SAINT-GOBAIN Produkte verhilft dem Gerichtsgebäude, welches die Voraussetzungen des Pariser Klimaplans erfüllt, zweimal weniger Energie zu verbrauchen als die Türme von La Defense. Dies führte dazu, dass das Gerichtsgebäude die Türme von la Defense als Vorzeigeobjekt im Engagement gegen die Erderwärmung abgelöst hat.

Können wir Sie unterstützen?