Results

Haben große Fenster eine Zukunft?

Große Fenster für mehr Licht und Sicht liegen im Trend. Doch wo viel Glas ist, gelangt auch viel Wärme ins Haus. Gerade zu dieser heißen Jahreszeit stellen sich viele die Frage: Sind große Fensterflächen angesichts steigender Temperaturen überhaupt sinnvoll?

 

Viele private Bauherren wünschen sich große Fensterflächen, lehnen zusätzliche Verschattungslösungen ab und halten Sonnenschutzglas für teuer, dunkel und stark reflektierend. Hier ist Aufklärung wichtig: Sonnenschutzgläser sind heute farbneutral, lassen viel Licht herein und halten die sichtbaren Außenreflexionen bei moderaten 12 - 18 % bei niedrigen g-Werten. Damit reduzieren Sie den Bedarf an zusätzlicher Verschattung. 

Eine Studie der Holzforschung Austria belegt, dass große Fensterflächen trotz wärmer werdender Sommer auch zukünftig noch zum Einsatz kommen können, ohne dabei zu hohe Innenraumtemperaturen hinnehmen zu müssen - vorausgesetzt, ein durchdachtes Sonnenschutzkonzept ist gegeben. Wie das aussehen kann, haben Dr. Julia Bachinger und Rupert Wolfgang in ihrer Simulationsstudie zum Einfluss des Fensters auf das Innenraumklima geprüft. Ausschlaggebend ist demnach nicht die Fenstergröße oder Ausrichtung, sondern es sind vielmehr Faktoren wie Glaseigenschaften und Verschattung

 

Wie also müssen wir heute bauen, wenn wir uns morgen in unseren Wohngebäuden wohlfühlen wollen? Wie stellen wir sicher, dass wir die Sonne künftig nicht heruntergelassenen Jalousien verbringen müssen? Sondern auch von drinnen die Sonne blendfrei und bei angenehmen Raumtemperaturen genießen können?

come-inn Sonnenschutz im Wohnbau

 

Das aktuelle Themen-Spezial "Sonnenschutz im Wohnbau" der come-inn packt diese und viele weitere Fragen rund um den sommerlichen Wärmeschutz an. Holen Sie sich jetzt das komplette Sonnenschutz-Spezial von SAINT-GOBAIN Building Glass kostenlos auf Ihren Rechner oder in den Briefkasten

 

 

 

 

 

Foto: © Shutterstock / SAINT-GOBAIN

08/10/2021 - 11:42
Product