online bestellen
Results

SPECTREkuläres aus Steyr

So legendär wie James Bond, so einzigartig präsentiert sich auch der Ice Q als 007 Location im neuen Blockbuster „Spectre“. Das 2013 eröffnete Gourmetrestaurant gilt wegen der besonderen Lage am Gipfel des Gaislachkogel und der puristischen Architektur als einer der spektakulärsten Bauten im Alpenraum. Die 900 m² Glasfassade dafür wurde bei GLASSOLUTIONS ECKELT in Steyr gefertigt.

Wie gemacht für 007

Sölden – die Top-Skidestination im Tiroler Ötztal – vereint Sport, Action und Genuss auf wahrhaft höchstem Niveau. Die Destination mit Weltruf war Drehort für den neuen James Bond Blockbuster „Spectre“. Der gläserne Kubus des Ice Q wird im Film actiongelanden in Szene gesetzt. Allerdings nicht als Gourmettempel, sondern als futuristische Klinik, in der Bond-Gegenspieler Christoph Waltz Übles im Schilde führt …

Entstehung der James Bond Kulisse

Die extremen Bedingungen, dieser außergewöhnlichen Baustelle, bedeuteten eine große Herausforderung für Mensch und Material. Nicht nur das Fundament in Form von gefrorenem Felskonglomerat, sondern auch die Materialbeschaffung und Projektumsetzung erforderten planerische und bautechnische Spitzenleistungen.

Insgesamt verbaute der Fassaden-Spezialist GIG 120 Tonnen Stahl und 900 m² 3-fach Isolierglas. Aufgrund der Witterungsbedingungen wurde eine 3-fach hochwärmedämmernde Isolierverglasung von GLASSOLUTIONS ECKELT gewählt. Gläserne Brüstungen der Ice Q-Lounge runden das beeindruckende Erscheinungsbild ab und laden ein zum Genießen und Entspannen auf der Sonnenterrasse.

[hier erfahren Sie mehr zur Entstehung des Ice Q Glaskubus auf über 3.000 m Seehöhe]

 

Fotos: © Bergbahnen Sölden, Rudi Wyhlidal

11/13/2015 - 10:45