online bestellen
Results

Adi Dassler Brand Center

schwarzer Kristall mit pulsierendem Inneren

Mit dem neuen adidas Headquarter haben querkraft einen schwarzen Kristall in der Erde versenkt. Im Jahr 2006 entwarf das österreichische Architekturbüro Querkraft den neuen Firmensitz von Adidas und das für Events, Präsentationen, Produktschauen und Besprechungen vorgesehene Zentralgebäude. Das Adi Dassler Brand Center sollte die permanenten Werte der Marke ausdrücken: Der schwarze Kristall steht für die Unabhängigkeit gegenüber Modetrends. Als Hybrid zwischen Landschaft und Architektur versinnbildlicht der gläserne schwarze Monolith den mystischen Frieden der Marke, während die Arena im Inneren des Gebäudes ihre ständige Entwicklung in Richtung Zukunft ausdrückt.

Das Zentralgebäude von Adidas spiegelt die Corporate Identity perfekt wider: von außen zeitlos und innen in ständiger Entwicklung für den Sport und neue Technologien. Darüber hinaus ist das Gebäude multifunktional nutzbar und Kunden, Angestellte und andere Gäste können die großzügige Arena zum Entspannen und als zwanglosen Treffpunkt nutzen.


Über das Projekt

Die rund 5.000 m² große Halle hat eine einfache Struktur – das ist im Wesentlichen die Idee von der Box in der Box. Die Innenbox besteht aus Beton-Fertigteilen, die Außenbox ist ein Glas-Stahlbau, beide Systeme sind statisch voneinander getrennt. Die Glasfassade aus VARIO mit PARSOL grau verleiht dem Gebäude seine schlichte Eleganz analog zum corporate identity der Marke selbst.

Die geschickt inszenierte Arena im Herzen des Centers assoziiert ein Stadion im Miniaturformat als Synonym für eine immer bestehende und sich ständig entwickelnde Leistungsschau des Sports und dient als Plattform für die Präsentation der Markenwelt von adidas, so querkraft.

Tagsüber sieht man von außen lediglich einen homogenen, schwarzen, glänzenden Stein. Nicht einmal Türen sind zu sehen. Die mit dem VARIO System und grauem PARSOL Glas geschaffene Fassade verleiht dem Gebäude eine schlichte Eleganz und spiegelt damit, wie gewünscht, perfekt die Corporate Identity von Adidas wider. Um das Gebäude so einfach wie möglich an unterschiedliche Events anpassen zu können, sollten im Inneren möglichst wenige Elemente im Weg stehen. Das Foyer öffnet den Raum zu einer abgesenkten Arena mit stufenförmigen Sitzreihen. Auf der Gegenseite schaffen 24 Projektoren eine 150 m lange Wand und damit das größte Kino der Welt. Audio-Effekte erzeugen die gewünschten Gefühle.

"Der Schwarze Kristall war als scharfkantige, ebene und transparente großformatige Form ohne Teilung oder Verbindungselemente gedacht.´Bei der Planung der Fassade bestand die technische Herausforderung darin, ein einheitliches, transparentes, fugenloses Gebäude zu schaffen, das Präsentationen, Lagerbedarf und öffentliche Bereiche wie eine Glasglocke überdacht. Der „schwarze Kristall“ sollte ein großes, scharfkantiges, glattes und transparentes Bauwerk ohne Dehnungsfugen oder Abschnitte werden.“ [Querkraft Architekten]

Location

Herzogenaurach, Deutschland

ARCHITEKT

querkraft Architekten

Website

Fassade

Roschmann Konstruktionen

Website

Verwendete Produkte
  • VARIO
  • STADIP
  • PARSOL grau

Können wir Sie unterstützen?