online bestellen
Results

Prada Tokyo

"Epicenter" Store

Mit dem 2003 eröffneten Gebäude für die Kultmarke PRADA in Tokyo setzten die Stararchitekten und Pritzker-Preisträger Herzog&deMeuron neue Maßstäbe. Die riesige Skulptur fällt aufgrund seiner Größe und Gestalt schon von weitem auf im Shoppingviertel Aoyama. 


Verwendete Produkte

Die architektonischen Anforderungen von sphärisch gebogener, rahmenloser Verglasung war weltweit kaum ausführbar. Die Bauherren und Architekten prequalifizierten ECKELT GLAS als in Frage kommenden Lieferanten, woraufhin die Gläser mittels Computerprogramm modelliert und durch Versuchsreihen aufgrund der komplizierten geometrischen Formen verifiziert wurden. Diese von GLASSOLUTIONS in Steyr gemeinsam mit dem Architekten und dem Metallbauer durchgeführten Berechnungen und Versuche dauerten länger als ein Jahr und führten schließlich zum Ergebnis VARIO in modifizierter Ausführung realisieren zu können, um sowohl den ästhetischen als auch technischen Ansprüchen wie Erdbebensicherheit, Brandschutz, etc. gerecht zu werden. Insgesamt wurden 224 der speziell für PRADA gefertigten "Bubbles" verwendet. 

LOCATION

Aoyama, Tokyo

ARCHITEKT

Herzog & deMeuron

Website

ASSOCIATES

Takenaka Corporation

Website

FASSADE

Josef Gartner GmbH

Website

Können wir Sie unterstützen?